Skip to content


Tätigkeitsbericht Reisen 2018

Im Jahr 2018 fanden zwei Reisen unseres Vereins an unsere Wirkungsstätte nach Kenia statt. Die erste Reisegruppe war im Juli und die zweite im August/September vor Ort. Insgesamt konnten wir unsere Projekte wieder ein gutes Stück voranbringen, was natürlich vor allem an unseren tatkräftigen Mitgliedern vor Ort und das ganze Jahr Zuhause in Deutschland lag und an unseren großzügigen Spendern und Unterstützern, ohne die diese Arbeit nicht möglich wäre.
Außerdem wurden wir auch in diesem Jahr wieder von unserem Freistaat Sachsen unterstützt – diese Maßnahme wird mitfinanziert mit Steuermitteln auf Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtages beschlossenen Haushaltes.
Landessignet

1. Projekt Upendo Nursery School: Auf bestehendem 1. Stockwerk wurde ein zweites Geschoss gemauert. Zum Erreichen des zweiten Stockwerkes wurde eine Treppe gebaut. Wir entschlossen uns nach einer Beratung mit 2 einheimischen Ingenieuren zu einer Eisen-Beton-Konstruktion. Die Ingenieure bauten mit Hilfe von 4 Kenianern die Treppe. Der Vorbau des zweiten Stockwerkes wurde mit Säulen gestützt, die sich auch über das zweite Stockwerk bis zum Dach erstreckten. Türen und Fenster wurden gekauft und eingebaut. Das ursprüngliche Dach musste noch verlängert werden. Dafür nahmen wir weitere 8 Kenianer unter Vertrag.
Zuletzt wurden der Treppenaufgang und der Vorbau des zweiten Stockwerkes mit einem Geländer versehen.

Treppe1 upendo
Seitenansicht Treppe zum 2. Stockwerk

Während des Baus fand ein großes Kinderfest statt. Dabei erhielten die Kinder gespendete Spiel- und Schulsachen und auch noch benötigte Kleidung. Die Spender waren die Schüler der Grundschule „Theodor Körner“, der Naturkindergarten Freiberg und der Hort der Grundschule Großschirma.

Treppe2 upendo
Treppe mit Geländer – fertig

Treppe3 upendo
Bau des zweiten Stockwerkes, rechts wird die Schalung für eine Säule angebracht

zweiter Stock unfertig upendo
zweiter Stock fertig upendo
Zweites Stockwerk ist im Rohbau fertig

2. Mama Vicky: Bau eines Erzieher- / Lehrerzimmers mit anschließendem Kinderzimmer wurde 2017 realisiert. Der Bau des Spielplatzes wurde nach Auflagen der örtlichen Schulbehörde von Timboni fertig gestellt. Weiterhin wurde der Schulbereich eingezäunt, ein Weg gebaut und der Zugang von öffentlichem Weg zu Schulgelände mit einem Tor versehen.

Vicky Hof
Spielfläche mit Mauer und Draht.

Vicky Weg
Weg zwischen Eingangstor und Kinderbereich (70 Meter), Einzäunung ist mittlerweile auch erfolgt

Vicky Tor
Fertigstellung des Tores zur Trennung privaten und öffentlichen Bereiches

F. Triebsch
SL und Vorstandsvorsitzender

Kategorien: Allgemein, News.